AW Curriculum

AW-Curriculum: Spannungsfelder zwischen Außenhandel, Klimawandel sowie Umwelt- und Artenschutz

  • Do, 18. April 2024 09:00h - 12:00h
  • Online-Webinar
  • Online-Veranstaltung (Deutsch)
  • FIW-Projektbüro: Mag. Birgit Buschbom, buschbom@wiiw.ac.at

Das Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft, das Kompetenzzentrum Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft und die Verwaltungsakademie des Bundes laden ein zum Seminar

W3 (2024): Spannungsfelder zwischen Außenhandel, Klimawandel sowie Umwelt- und Artenschutz

Vortragender: Ass.-Prof. Mag. Dr. Stefan Borsky (Universität Graz, Wegener Zentrum)

Inhalte:

1. Außenhandel, Klimawandel und Umweltzerstörung

  • Wechselwirkungen und Spannungsfelder zwischen Klimawandel, Umweltschutz und Erhalt der Artenvielfalt sowie dem internationalen Handel
  • Spannungsfelder zwischen Industrienationen und Entwicklungsländern
  • Die Auswirkung des Handels auf die Umwelt
    − California Effect, Brussels Effect
    − Pollution Haven
  • Überblick über die Hauptverschmutzer
    − Länder und Industrieebenen
    − Niveaus und Wachstumsraten
    − Verlagerung der Verschmutzung

2. Politische Maßnahmen

  • Das Setzen von hohen Standards – zwischen Standortnachteil für die europäische Industrie und Brussels Effect
    − Kostenfaktor für die Industrie im globalen Norden und ein verlorener Wettbe-
    werbsvorteil für die Konkurrenz in Entwicklungsländern
  • Carbon Leakage im Zusammenspiel mit CO2-Steuern, Emissionshandel und Carbon Border Adjustment Mechanism (CBAM)
  • Ausgestaltung von Umweltschutz-, Klimaschutz und Artenschutzaspekten in Frei-
    handelsabkommen
  • Andere Maßnahmen: z.B. Deforestation Initiative

Das Webinar findet im Rahmen des Außenwirtschafts-Curriculum 2023/24 statt. Mehr Informationen zum Außenwirtschafts-Curriculum.

Veranstaltungen