Sie sind hier: STATISTIKEN > Österreichs Außenwirtschaft > Entwicklung der grenzüberschreitenden Direktinvestitionen
Entwicklung der grenzüberschreitenden DirektinvestitionenEntwicklung der grenzüberschreitenden Direktinvestitionen
21.7.2017 : 22:31 : +0200

Entwicklung der grenzüberschreitenden Direktinvestitionen

Euro-Raum 19

Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowenien, Slowakei, Spanien, Zypern

EU 28

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich, Zypern

Extra-EU 28

Extra-EU bezeichnet Transaktionen mit allen Ländern außerhalb der EU, das heißt mit der übrigen Welt mit Ausnahme der Europäischen Union nach dem derzeitigen Stand mit 28 Mitgliedstaaten.

MOEL 21

Albanien, Bosnien-Herzegowina, Bulgarien, Estland, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakische Republik, Slowenien, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn, Weißrussland

BRICS

Brasilien, China (inkl. Hongkong und Macao), Indien, Russland, Südafrika

NAFTA

Kanada, Mexiko, USA

Alle Grafiken wurden mit undefinedHighcharts erstellt.