Sie sind hier: FOKUS > Fokus > Archiv > Fokus Sommer 2013
Fokus Sommer 2013 Focus Summer 2013
30.9.2020 : 17:41 : +0200
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort

Der Forschungsschwerpunkt Internationale Wirtschaft (FIW) (undefinedhttps://www.fiw.ac.at/) ist eine Kooperation zwischen der Wirtschaftsuniversität Wien (WU), der Universität Wien, der Johannes Kepler Universität Linz und der Universität Innsbruck, WIFO, wiiw und WSR. FIW wird von den Bundesministerien BMBFW und BMDW unterstützt.

Aktuelle FIW Statistiken zur Außenwirtschaft,  übersichtlich und grafisch aufbereitet.

Fokus Sommer 2013

Wir bieten zu aktuellen Themen eine Zusammenstellung von Artikeln verschiedener Fachmedien. In diesem Quartal behandeln wir folgende Themen:

Europa auf dem Weg zur Bankenunion?

Die Wirtschaftsweise Claudia Buch warnt vor Fehlern der Bankenunion, rügt die Förderpolitik für den Osten – und erklärt, wie sie das einzige ostdeutsche Wirtschaftsforschungsinstitut retten will.

undefinedWirtschaftsWoche

Die von den EU-Finanzministern geplante Regelung für die Bankenunion berücksichtigt die unterschiedliche Zielsetzung und Zuständigkeit für Geschäfts- und Investmentbanken nur beim Insolvenzfall, nicht aber während des Lebens der Banken. Dies gefährdet das europäische Währungssystem und damit auch den Steuerzahler.

undefinedÖkonomenstimme

Der Zeitplan in Bezug auf die Bankenunion könnte ins Wanken geraten, sagt zumindest ein Bankenaufseher, der in die Vorbereitungen involviert ist.

undefinedFormat

Bevor die EZB zur Bankenaufsicht werden kann, steht den 140 größten Geldinstituten der Euro-Zone im kommenden Jahr ein Belastungstest bevor. Doch schon vorher könnten unangenehme Details herauskommen, fürchten Experten.

undefinedHandelsblatt

EU-Bankenaufsicht soll Finanzkrisen künftig verhindern: Im Streit um Altlasten und Kompetenzen bleibt aber eine echte Union auf der Strecke, warnen Ökonomen

undefinedDerStandard

Bei Bank-Pleiten sollen Eigentümer und Gläubiger für die Sanierung und Schließung zahlen. Doch wer entscheidet, wann eine Bank geschlossen wird? Die EU-Kommission legt einen Vorschlag vor, der für Streit sorgen dürfte.

undefinedHandelsblatt

Die EU-Finanzminister haben sich auf EU-weite Vorschriften zur Sanierung und Abwicklung von Banken geeinigt. Marode Großbanken in Europa werden künftig in erster Linie auf Kosten ihrer Eigner und Gläubiger und nicht mehr länger nur vom Steuerzahler gerettet.

undefinedEurActiv

Die Euro-Finanzminister haben sich auf grundlegende Regeln zu direkten Bankenhilfen aus dem Euro-Rettungsfonds ESM verständigt. Der Beitrag zur direkten Bankenrekapitalisierung wird bei 60 Milliarden Euro gedeckelt.

undefinedFAZ

Handelsbeziehungen EU-China

Nach der Einigung im Solarstreit mit China will die EU vorerst keine Strafen für Solarhersteller aus dem Land der Mitte verhängen. Trotzdem laufen die Ermittlungen weiter.

undefinedHandelsblatt

China exportiert weniger, vor allem nach Europa. Das macht erste zarte Börsengewinne zunichte. Der Rückgang liegt auch daran, dass Deutschland weniger Waren aus Fernost einführt.

undefinedFAZ

China hat das angedrohte Anti-Dumping-Verfahren gegen europäischen Wein eingeleitet. Das Vorgehen wird in der Europäischen Union als Vergeltung für die europäischen Strafzölle auf chinesische Solarmodule gewertet.

undefinedZeit

Im Streit um überhöhte Zollforderungen aus China schaltet die EU nun die Welthandelsorganisation ein. Die Kommission beklagt unfaire Bedingungen in der Stahlindustrie.

undefinedZeit