Sie sind hier: FOKUS > Fokus > Archiv > Frühjahr/Sommer 2010
Frühjahr/Sommer 2010spring/summer 2010
20.9.2020 : 12:24 : +0200

Fokus Frühjahr/Sommer 2010

Wir bieten zu aktuellen Themen eine Zusammenstellung von Artikeln verschiedener Fachmedien. In diesem Quartal behandeln wir folgende Themen:

  • <link 580#c9256>Staatskrisen und Euroraum</link>
  • <link 580#c9257>Wandel im Außenhandel</link>

Staatskrisen und Euroraum

Der Bankenstresstest ist besser ausgefallen als von manchen gedacht. Es gibt aber auch kritische Stimmen, die meinen, es war einfach den Test zu bestehen.

undefinedThe Wall Street Journal (English)

Regierungen der Eurozone sind sicher, dass ihre Banken den Stresstest bestehen. Wenn wirklich niemand durchfällt, hat der Test dann versagt?

undefinedNew York Times

EZB Präsident berühigt Sorgen über mögliche Liquiditätsprobleme von Banken. Außerdem sieht er gestärktes Vertrauen der Märkte gegenüber der europäischen Politik. Die Hilfsprogramme (Bond-Käufe) werden langsam zurück gefahren.

undefinedTheWallStreetJournal (Englisch)

undefinedPressekonferenz-Video

Eine vox.eu Kolummne zeigt Chancen und Risiken der Konsolidierung auf. Die Autoren sind sicher, dass Konsolidierungen notwendig sind, allerdings nicht überall in gleicher Weise durchgeführt werden sollten.

undefinedvox.eu (Englisch)

Am kommenden G20 Gipfel versuchen die USA europäische Politiker davon zu überzeugen weitere Pakete zur Rezessionsbekämpfung zu schnüren.

undefinedTheWallStreetJournal (Englisch)

Die deutsche Regierung hat angekündigt 80 Millarden Euro in den nächsten 4 Jahren sparen zu wollen. Die britische Regierung stellt ihre Bevölkerung gerade auf ähnlich harte Zeiten ein.

The Wall Street Journal (Englisch)

Jean Pisani Ferry analysiert die aktuelle Euro-Krise und zeigt auf, was man daraus lernen sollte und welche Optionen den Regierungen zur Bewältigung offen stehen.

undefinedbruegel.org (English)

Es gilt neben Portugal als nächstes Euro-Land, das wegen der hohen Schuldenlast straucheln könnte. Der Internationale Währungsfonds fürchtet, der Sparplan Madrids könnte nicht ausreichen. Der Euro verliert wieder an Boden.

undefinedFinancial Times Deutschland

undefinedInternational Monetary Fund

Das europäische Schuldendesaster treibt die Vereinigten Staaten mehr und mehr um: Fed-Gouverneur Tarullo wittert Gefahren für das amerikanische Bankensystem. Finanzminister Geithner kündigt sich für nächste Woche in Berlin und London an.

undefinedFinancial Times Deutschland

Vor allem Deutschland bremste, doch dann kam die Einigung pünktlich zur Eröffnung der Börse in Tokio. Die Europäer senden ein klares Signal an die Märkte: Wir schützen die Gemeinschaftswährung vor dem Untergang, koste es, was es wolle. Die EZB geht dabei neue Wege.

undefinedFinancial Times Deutschland

Die Euro-Finanzminister haben den Hilfsmechanismus für Griechenland aktiviert. Athen unterzieht sich einer Rosskur und erhält im Gegenzug von den Euro-Staaten und vom IMF Kredite im Umfang von 110 Milliarden Euro.

undefinedNZZ Online

Schuldensituation Europas in Bildern

Eine Reihe von Grafiken verdeutlicht die aktuelle Schuldenssituation Europas.

undefinedNY Times Teil 1

undefinedNY Times Teil 2

Wandel im Außenhandel

WTO Direktor Pascal Lamy meint dass es beidseitige Vorteile hat, wenn beim Handel mit Rohstoffen besser kooperiert wird. Sollte das nicht passieren sieht er potentielle Konfliktfelder in der Zukunft.

undefinedWTO (English)

Der Ifo-Geschäftsklimaindex sei von 101,8 Zählern im Vormonat auf 106,2 Punkte gestiegen, teilte das Münchner Institut für Wirtschaftsforschung (Ifo) am Freitag mit.

"Die deutsche Wirtschaft ist wieder in Partylaune", kommentierte Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn.

undefinedFinancial Times Deutschland

Forscher der Asiatischen Entwicklungsbank haben einen neuen Index erarbeitet, welcher Länder nach der Wahrscheinlichkeit reiht, sich strukturellen Reformen zu unterziehen und sich damit zu entwickeln. Ein Teil der zur Berechnung herangezogen wurde ist die Diversifikation und Raffinesse der Exporte.

undefinedvox.eu (English)

Ist die Türkei das neue Wachstumswunder? Man rechnet mit bis zu 8% Wachstum. Die Importe nahmen seit Anfang des Jahres massiv zu.

undefinedFinancial Times Deutschland

Chinesische Konsumenten werden mehr nachfragen, während amerikanische und europäische Nachfrager weniger chinesische Waren konsumieren werden. Die westlichen Entscheidungsträger begrüßen die neue Politik der chinesischen Zentralbank.

undefinedbloomberg.com (Englisch)

Ein vox.eu Kolummne diskutiert, was passiert, wenn ein Land seinen engen Wechselkurs-peg verlässt.

undefinedvox.eu (Englisch)

Lamy erklärt wie Handelsöffnungen viel zum Schutz der Natur beitragen können - “we simply cannot proceed with business as usual"

undefinedWorld Trade Organization (Englisch)

Der Report bietet Kennzahlen über die Fähigkeit von Staaten international zu handeln bzw. zeigt Schwachstellen oder Verbesserungspotentiale auf. Er umfasst 125 Länder und das Ranking wird heuer von Honkong und Singapur angeführt.

undefinedWTO/World Economic Forum (in English)

US-Einkaufsmanager verzeichnen das stärkste Industriewachstum seit sechs Jahren - und sie sind nicht die einzigen mit guten Nachrichten. Weltweit häufen sich die Anzeichen für ein Ende der Wirtschaftskrise. FTD.de vergleicht das Konjunkturklima von Portugal bis Japan.

undefinedFinancial Times Deutschland