Sie sind hier: FOKUS > Fokus > Archiv > Winter/Frühjahr 2009
Winter/Frühjahr 2009Winter/Spring 2009
20.9.2020 : 12:16 : +0200

Internationale Kooperation und Krisenmanagement

EU verabschieded neue Regeln für Ratingagenturen

Die Europäische Union hat am Donnerstag neue Regeln für die Aufsicht von Ratingagenturen verabschiedet. Den Ratingegenturen wird aufgrund ihrer zu positiven Einstufung von riskanten Schuldtitel Mitschuld an der Finanzkrise gegeben.

(in Englisch)

business week

G20: Der Glanz der großen Zahl

Was bedeuten die Beschlüsse des Treffens der 20 größten Industrie-Nationen der Welt in London? Manches ist substanziell, vieles nur Kosmetik.

Die Presse

Gesucht: Eine globale Antwort auf die globale Wirtschafts- und Finanzkrise

Die Finanzkrise ist ein globales Phänomen. Über Handels- unf Finanzkanäle überträgt sich der Abschwung weiterhin rasch über Grenzen hinweg. Globale Politikmaßnahmen wie fiskaler Stimulus, Vermeidung von Protektionismus und Hilfe für Entwicklungsländer sind von Nöten. Der G20 Gipfel in London stellt eine einzigartige Gelegenheit dar für die benötigte Kooperation zu mobilisieren.

(in Englisch)

voxeu

Die Krise in Osteuropa: Was ist zu tun?

Osteuropäische Länder haben hohe externe Ungleichgewichte, welche ihr Politikistrumentarium zur Krisenbewältigung einschränkt. Diese Kolumne plädiert für fiskalpolitische und finanzielle Unterstützungsmaßnahmen der EU.

(in Englisch)

voxeu

Protektionismus sollte nicht der Erholung der Weltwirtschaft entgegen stehen: Was die G20 tun können

Diese Kolumne stellt ein neues E-book vor, das eine tiefgreifende Analyse (i) des Kollaps des Welthandels und (ii) des neuen aufkeimenden Protektionismus in Folge stärkerer Beeinflussung der Wirtschaft durch Regierungen enthält.

(in German)

voxeu

Gemeinsamer IFI Aktionsplan zur Unterstützung des Bankensystems und Kredite für die Realwirtschaft in Mittel- und Osteuropa

COMMUNIQUE by EBRD, EIB und Weltbank

(in Englisch)

European Investment Bank

EU Führung für umfassende Regulierung

Im Streben nach einer gemeinsamen Position bei der Bekämpfung der globalen Wirtschaftskrise haben die Europäischen Regierungschefs am Sonntag einen umfassenden Vorschlag dargelegt, der die Regulierung von Finanzmärkten and Hedge Funds sowie ein rigoroses Durchgreifen gegen Steueroasen vorsieht.

(in Englisch)

Financial Times

Gemeinsamer Kampf gegen die Finanzkrise

G7-Staaten kündigen eine enge Zusammenarbeit und den Einsatz aller geeigneter Mittel zur Überwindung der Krise an

Der Standard

Chef von Goldman Sachs fordert strengere Kontrollen

Lloyd Blankfein, der Chef von Goldman Sachs, ruft die Banken dazu auf, strengere Buchführungsregeln anzuwenden und mehr Regulierung zu akzeptieren.

(in Englisch)

Financial Times

Können die G20 das internationale Wirtschaftssystem reformieren?

Anstelle fiskalpolitische Maßnahmen zu koordinieren, sollten die Staatslenker die G20 als Plattform nützen um eine gemeinsame Position zu erarbeiten, die langfristige Reformen von Finanzregulierung und Finanzauifsicht ermöglicht. Ein erster Schritt dazu wäre die Rekapitalisierung des IWF sowie die Reform seiner Führungsstrukturen.

(in Englisch)

voxeu

Österreich schnürt Hilfspaket für Osteuropa

Die Regierung will österreichischen Banken helfen, die in Osteuropa Kredite vergeben haben. Gemeinsam mit anderen Ländern und dem IWF soll die dortige Wirtschaft stabilisiert werden.

DiePresse

Zahlungsbilanz und Auslandsverschuldung

Weiterhin Verhandlungen für die Türkei, IWF Abkommen

Die Türkei und der Internationale Währungsfond (IWF) haben sich auf die Prinzipien geeinigt, welche die Verhandlungen über ein dreijähriges Kreditprogramm leiten sollen. Doch bisher konnten die beiden Parteien kein vorläufiges Ergebnis erzielen.

(in English)

Wall Street Journal

Lateinamerika könnte das Geld knapp werden

Der nun auch Lateinamerika drohende Abschwung verhilft der ins Abseits geratenen Interamerikanischen Entwicklungsbank wieder zu mehr Bedeutung.

NZZ

Japanisches Leistungsbilanzdefizit auf Rekordstand

Die japanische Leistungsbilanz ist erstmals seit 13 Jahren wieder in die roten Zahlen gerutscht.

NZZ

Sind Rettungsaktionen für Staaten der nächste Schritt?

Einige europäische Regierungen denken über staatliche Rettungsaktionen für andere europäische Regierungen nach. In dieser Kolumne wird argumentiert, dass es ein Fehler wäre, die no-bailout-Klausel der Eurozone über Bord zu werfen.

(in Englisch)

vox eu

Osteuropäer kämpfen um Anstieg ihrer Währungen

Nach andauernden Verlusten gegenüber Euro und Dollar, starteten die Staaten Mitteleuropas am Mittwoch einen Versuch, ihre wankenden Währungen zu stützen.

(in Englisch)

Financial Times

Russlands Währung wirkt niedergeschlagen

Der Rubel, ein Symbol der Macht des Kremls, kränkelt.

(in Englisch)

The Economist

"Pioniere stärker in Mitleidenschaft"

Ökonom Michael Landesmann (WIIW) über die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf Osteuropa

WienerZeitung